Hier eine Auswahl engagierter Dokumentarfilme, Reportagen und Kurzfilme. Die Videos wurden geprüft aber es könnte nützlich für Euch sein den pack de codecs SLD herunterzuladen um einige der Videos zu sehen.

"Die Utopie leben"
.avi / 700 Mo
 

Klasse Dokumentarfilm über den Anarchismus in Spanien im Jahre 1936 in dem ehemalige anarchistische Aktivisten Zeugnis über die konkrete Umsetzung des Anarchismus durch mehrere Millionen Menschen in Katalonien und Aragonien ablegen. Muss man sehen. Ein Muss.

(Vivir la Utopia, Juan Gamero, 96min, Spain, 1997)

 
 

Noam Chomsky, Linguistik-Professor und bekennender Anarchist, gilt als ein er der wichtigsten Kritiker der US-amerikanischen Außenpolitik.
"Power and Terror" ist die Chronik einer Reihe von Gesprächen, die Chomsky in Kalifornien und New York im Frühjahr 2002 führte, kombiniert mit einem Interview in seinem Büro in Cambridge. Begründet auf dem Prinzip, dass Gewaltausübung gegen Zivilbevölkerung Terror ist, ungeachtet ob die Täter muslimische Extremisten sind oder der mächtigste Staat der Welt, fordert Chomsky die USA auf, ihre Taten den moralischen Standards zu unterziehen, die sie von anderen verlangen. - Ein spannender Dokumentarfilm und wichtiges Zeitdokument.

 
 

Dieser Dokumentarfilm mit einer sehr originellen Umsetzung hebt die Absurdität und die Gefahren unserer Konsumgesellschaft hervor und baut auf den Ideen und einem Interview mit dem Anarchisten John Zerzan auf..

 
"Zeitgeist"
.avi / 700 Mo
 

Zeitgeist ist ein Dokumentarfilm der sowohl die Religion, die Ereignisse des 11. Septembers 2001 und die internationalen Finanzvorgänge behandelt. Spannend und informativ.

 
 

Zeitgeist Addendum behandelt das Funktionieren des Bankensystems, das der FED und anderer Finanzinstitutionen (ähnlich wie „Geld als Schuld- wie unser Geldsystem funktioniert“), und vollzieht Interventionen der CIA und allgemein des Imperialismus nach. Dieser Dokumentarfilm zeigt auch Wege für den Bau einer gerechteren Gesellschaft, was erneuerbare Energien und soziale Organisation angeht, auf.

 
 

Eine Weltreise des Widerstands gegen den Neoliberalismus. Ein Dokument co-produziert von/mit Aktivisten aus vielen verschiedenen Ländern, das die Entwicklung und die Konvergenz der Kämpfe in diesem Krieg der weltweiten Wirtschaft aufzeigt.

 
 

Interessanter Zeichentrick- Dokumentarfilm über die Natur des Geldes, seinen Ursprung, das Funktionieren der Bankkredite, und globaler über das aktuelle Geldsystem. Er zeigt deutlich auf, dass es skein Geld ohne Schulden gibt, und, dass das ganze System, das einzig auf einem immer ansteigenden Kredit aufbaut, Staaten, Firmen und Haushalte dazu bringt/zwingt sich immer mehr zu verschulden und dies zu Gunsten eines internationalen Finanzkonsortiums. (Dauer : 52 Minuten)

 
"Schau des Tages"
.avi / 700 Mo
 

Halbstündige Dokumentation über das Autonome Zentrum (AZ) in Wuppertal aus dem Jahre 1990.
Gezeigt werden die verschiedenen Besetzungen seit 1987 in Wuppertal-Elberfeld, die anschließenden Räumungen und der daraus folgende Protest auf den Straßen Wuppertals.
Kein Tag ohne Autonomes Zentrum!